Bericht zu den Entlastungswochenenden...

 

Abwechslungsreiche Entlastungs-Wochenenden für Kinder und Jugendliche mit einer Beeinträchtigung

Die Wochenendentlastung von insieme Ausserschwyz und der Vereinigung Cerebral Zürich darf auf ein weiteres, erfolgreiches und schönes Jahr 2005 zurückblicken.

Hauptaufgabe des Entlastungsdienstes ist Kinder und Jugendlichen mit einer Beeinträchtigung ein unbeschwertes Wochenende mit optimaler Betreuung zu ermöglichen. Dadurch erhalten die Eltern die Möglichkeit, ihren eigenen Bedürfnissen und Beziehungen nachgehen zu können.

Das im Mai 2003 ins Leben gerufene, noch "junge" Projekt wächst langsam aber stetig. So kamen in diesem Jahr regelmässig durchschnittlich 5 bis 6 Kinder mit verschiedenen körperlichen und geisti-gen Beeinträchtigungen in die Wochenendentlastung. An sechs Wochenenden , ca. alle 2 Monate, jeweils vom Freitagabend bis zum Sonntag um 17 Uhr kam in der Heilpädagogischen Tagesschule Ausserschwyz Lagerstimmung auf. Denn für diese Zeit wurde die Schule zur Herberge für die Kin-der und das Betreuungsteam. Der Speisesaal wurde zum Wohn- und Essraum umgestaltet und die Turnhalle zum Schlafzimmer hergerichtet.

Unter den teilnehmenden Kindern gibt es so zu sagen bereits richtige "alte Hasen" was den Entlas-tungsdienst angeht. Denn einige sind seit der ersten Austragung praktisch jedes Mal mit dabei ge-wesen. Alle Kinder beglückten das motivierte und gut harmonierende Betreuerteam immer wieder mit lachenden Gesichtern. Auch die Eltern erzählen jeweils von der grossen Vorfreude der Kinder.

In diesem Jahr stand das Wasser im Mittelpunkt. So wurde mit einem Hallenbadbesuch in Wä-denswil und schlitteln im Schnee das Jahr 2005 eingeläutet. Etwas ungewollt stand auch im April das Wasser im Mittelpunkt, denn es regnete ununterbrochen. Nicht desto trotz machten wir uns auf um die Vorstellung des Zirkus' Stey nicht zu verpassen. Selbst die zaghafteren Kinder wuchsen über sich hinaus, dass schlussendlich alle das grosse Finale erleben durften. Die warmen Sommertem-peraturen im Juni erlaubten uns sogar ein Bad im See zu nehmen. Dabei schwammen einige bis zum Floss und wieder zurück. Andere plantschten mit Wonne in Ufernähe. Selbst beim Grillplausch in Pfäffikon konnten im Weiher die Füsse gebadet werden. Im August, nach den heftigen Regenfäl-len, wurden wir nicht mehr vom Wetterglück begleitet. Nach langer Ungewissheit durften wir dann doch noch eine längere Schifffahrt auf dem Zürichsee geniessen. Im Herbst gings dann mit unseren kleinen "Wasserratten" nochmals ins Hallenbad.

Weitere Highlights der Programme waren natürlich die spontanen Bastel-, Mal- und Spielaktivitäten im und ums Haus. Beliebt war auch in diesem Jahr wieder die Globi-Kassetten oder einfach "nur" Musik hören.
Bei Fragen steht Ihnen das Sekretariat insieme Ausserschwyz gerne zur Verfügung, 055 410 71 60 oder info@insieme-ausserschwyz.ch.

Hier gibt's weitere Fotos: Fotogalerie